MoTIS® LSV Lagersteue­rung und -verwaltung

MoTIS® LSV

MoTIS® LSV ist das zentrale Modul für eine moderne zukunftsweisende Lagersteuerung und Lagerverwaltung. Vom Wareneingang über eine optimierte Lagerung, einem gesicherten und gesteuerten Warentransport und einem effizient gesteuerten Warenausgang sind alle in einem modernen Logistiksystem anfallenden Prozesse abgebildet. Die Verbindung von Stabilität und Funktionsumfang eines etablierten Standardsystems, angepasst an die individuellen Anforderungen eines Unternehmens, garantiert eine optimale Lösung

MoTIS® LSV kann alleine oder in Kombination mit anderen Modulen wie MoTIS® DC Distribution Center oder MoTIS® PS Produktionssteuerung eingesetzt werden. MoTIS® LSV stellt die optimale Lagersteuerung und -verwaltung für alle Lagerarten dar. Rohmaterial-, Produktions-, Distributions- und Versandlager können optimal mit MoTIS® LSV verwaltet werden.

MoTIS® LSV verwaltet den Wareneingang von der Vereinnahmung der Paletten und Lagerhilfsmittel, Chargenverfolgung und Sperrkennzeichnung, Gewichtskontrolle, der Abwicklung von Retouren bis hin zur optimalen Lagerplatzbestimmung.

MoTIS® LSV organisiert und strukturiert den Warentransport im Logistiksystem. Die Transporte können sowohl über vollautomatische Fördertechnik, wegoptimierendes Stapler-/Funkleitsystem (MoTIS® FLS) oder mittels optimierter Warenbegleitscheine abgewickelt werden. Die gesamten Warenbewegungen werden durch Barcodetechnologie oder RFID gesteuert, lückenlos überwacht und protokolliert.

MoTIS® LSV verwaltet sämtliche Lagerstrukturen von einfachen Fachbodenregalen bis hin zu komplexen, platzoptimierten und vollautomatischen Hochregalanlagen.

MoTIS® LSV optimiert selbständig die Lagerkapazitäten. Dazu stellt MoTIS® LSV dem Anwender umfangreiche und parametrierbare Lagerstrategien zur Verfügung.

MoTIS® LSV unterstützt die verschiedensten Formen der Kommissionierung und des Warenausgangs. Vom einfachen Arbeiten mit Picklisten, über den Einsatz von Batch Hand-Helds und Funkleitsystemen auf Staplern und Handwagen bis hin zu vollautomatischen Anlagen nach dem Ware-zu-Mann- oder Mann-zu-Ware-Prinzip werden alle Verfahren unterstützt